Präventive Konservierung

Präventive Konservierung definiert Maßnahmen, die sich auf die Umfeldbedingungen des zu erhaltenden Kunst- und Kulturgutes beziehen. Bei der Präventiven Konservierung werden ideale Umfeldbedingungen für das Kunstwerk geschaffen, um Alterungsprozesse zu verlangsamen und Schäden vorzubeugen.
Folgende Dienstleistung werden angeboten:
Die Präventive Konservierung bündelt eine Vielzahl indirekter, auf den dauerhaften Erhalt von Kulturgut ausgelegte Maßnahmen und bemüht sich dabei um eine ganzheitliche, interdisziplinär getragene Sicht der Problematik des Erhaltes von Kulturgut. Durch die Schaffung von geeigneten Raumhüllen, verbesserten Klima-, Licht- und Raumluftbedingungen oder der Optimierung von Transportprozessen u. a. trägt sie damit nachhaltig zum Erhalt ganzer Sammlungsbestände oder –komplexe bei. Im Vordergrund steht eine sorgsame Analyse, Bewertung und Minimierung aller Risiken. Die Präventive Konservierung ist ein wirksames und auf lange Sicht wirtschaftliches Mittel, intervenierende direkte Maßnahmen an einzelnen Objekten auf ein Minimum zu reduzieren. Die Präventive Konservierung bindet alle im Umgang mit dem Kulturgut Betraute verantwortlich ein. (Zitat: Prof. Dr. Andreas Burmester, Doerner-Institut, Bayerische Staatsgemäldesammlungen)
Lesen Sie weiterführend in der unten anstehenden pdf-Datei einen Vortrag von Professor Dr. Andreas Burmester.   Kontakt aufnehmen