Dokumentation

    Historisch wertvolle Objekte zu bearbeiten, bedeutet gleichzeitig, sie zu verändern. Um den gegenwärtigen Zustand und die Veränderungen durch die Maßnahmen einer Restaurierung nachvollziehbar zu machen, wird der gesamte Arbeitsprozess dokumentiert. So kann dieses auch bei weiteren eventuell notwendigen Bearbeitungen in der Zukunft berücksichtigt werden.

    Dokumentiert wird mittels Bestandsaufnahme in Text und Bild, Kartierungen, Zeichnungen, Beschreibungen der Konstruktion, den Maßnahmenkatalog, eine Liste der verwendeten Materialien, und eine fotografische Dokumentation.

    Der Aufbau einer Dokumentation setzt sich wie folgt zusammen und wird unten noch einmal anhand eines Beispiels in einer pdf-Datei verdeutlich:

Kontakt aufnehmen